Microsoft Partner Network

Office 365 Partnerlizenzen laufen ab! A.k.a. Cloud Essentials / Accelerate Ablöse durch Kompetenzen

Berndt Schwarzinger   28. October 2014 12:48 Comments (0) Tags:  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag
partnerblog.at
Aus aktuellem Anlass mehren sich die Anfragen a lá “Warum bekomme ich eine Mail von Microsoft, dass meine Office 365 Partnerlizenzen auslaufen?”. Deshalb hier nochmal kurz und knackig warum das passiert, und vor allem wie man aktuell zu Office 365 Partnerlizenzen kommt.   Grund ist die Ablösung von „Cloud Essentials” & “Cloud Accelerate” durch Microsoft Kompetenzen.  29.09. ausgelaufen, Details siehe hier . Die Nachfolgekompetenzen sind in aller Kürze: Small Midmarket Cloud Solutions Kompeten z – Fokus auf Office 365 für KMU Cloud Productivity Kompetenz – Fokus Office 365 für Enterprise Kunden Cloud Platform Kompeten z – Fokus auf Infrastruktur als Service mit Azure WICHTIG: ja, das sind die empfohlenen Nachfolgekompetenzen, also Spezialisierungspfade. Nein, das ist nicht die einzige Möglichkeit zu Office 365 Partnerlizenzen zu kommen. Diese gibt es auch in jeder anderen Silber- oder Goldkompetenz, sogar im MAPS / Action Pack.   Die Nachfolgeregelung für die Partnerlizenzen (IUR - „Internal Use Rights“): MAPS / Action Pack mit 5x Office 365 E3, oder eine Microsoft Silber Kompetenz mit 25x Office 365 E3, oder eine Microsoft Gold Kompetenz mit 100x Office 365 E3. Details nach Kompetenzen siehe hier .   Wie komme ich zu den Nachfolgelizenzen? Den Office 365 Product Key vom Partnerportal beziehen und einlösen: www.microsoft.com/msppdd –> Microsoft Online Services –> Office 365, dem Aktivierungswizard folgen. Dort erhält man dann einen Key, der einzulösen ist unter www.office.com/setup365 . Wichtig: Rechts unter “ich habe schon ein Abonnement” klicken, mit dem Office 365 Partneraccount Admin einloggen und so auf den bestehenden Office 365 Partnerzugang einlösen.   Falls die Frage aufkommt: warum passiert das plötzlich? Antwort: grundsätzlich sind jedes Jahr die Kriterien für Partnerlizenzen neu zu erfüllen, das war auch bei Cloud Essentials / Accelerate so. Und wir haben das eigentlich schon lange angekündigt, unter anderem auch hier: Office 365 Partnerlizenzen, –features, –dashboard     Liebe Grüße, Berndt Schwarzinger...

Ab sofort: O365 & Azure Cash back!

Daniela Herbst   13. October 2014 13:42 Comments (0) Tags:  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag
partnerblog.at
Nutzen Sie wieder für Ihre Verkäufe von Microsoft Cloud Produkten die aktuellen Promotions und Cash Backs. Vermitteln Sie Ihren Kunden jetzt den Mehrwert eines Einstiegs in die Cloud um mehr Marge auf Ihre O365 & Azure Open Verkäufe zu sichern.*   Zusätzlich erhalten Sie ab sofort eine O365 Bonus Cash Back, wenn Sie ab dem 3. Agreements an unterschiedliche SMB Kunden im Promotionzeitraum verkaufen!   Genaue Details um wieviel Prozent Sie Ihre Marge verbessern können und wie hoch der Bonus ist, finden Sie hier !   Für die Cash Back Auszahlung müssen Sie Ihre Open License Abschlüsse in3 schnellen Schritten auf dem Cash Back Portal registrieren, laut Partnerfeedback keine 5 Minuten Zeitaufwand.   Eine genaue Beschreibung der Registrierungsschritte finden Sie am Partnerblog unter „ Wie Sie O365 Cash Back einreichen “   Bei Fragen wenden Sie sich bitte gerne an mich oder in Support Anfragen an wecashbk@microsoft.com .   Zusammenfassung der O365 Cash Back:   Dauer der Promotion : Verkaufszeitraum: 1. Oktober bis 31. Dezember 2014 Einreichungszeitraum: bis 15. Jänner 2015 Anspruchsberechtige Verträge: - Neue Verträge in Open, OV, OVS - Commercial und Government (Academic SKUs, FPP/PKC/ESD sind ausgenommen) - Office 365 Add-Ons (ehem.OOVO): E1 Open, E3 Open und Midsize Business Open Anspruchsberechtigte Kunden : SMB Segment (d.h. Kunden sollten sich nicht auf der Microsoft-internen Liste von Unternehmenskonten oder Hauptkonten in diesem Gebiet befinden) Eligible SKUs : Siehe Liste in Terms & Conditions auf dem Cash Back Portal Grenzwerte Lizenzanzahl : - Verkauf in einem anspruchsberechtigten Agreement: - mind. 5 Lizenzen (Office 365 M, E1, E3, E4, A3, E1 Archiving, Office 365 ProPlus) - kumuliert - keine Mindestanzahl für Exchange Online, Lync Online, SharePoint Online, Visio Pro für Office 365, Power BI oder Project Online - max. Anzahl pro anspruchsberechtigtem Agreement pro Reseller: 50 Lizenzen - max. 1 Claim pro anspruchsberechtigtem Kunden pro Reseller Basis für die Berechnung des Incentives : 12-Monats-Subscription (monatliche Subscription ist von diesem Angebot ausgenommen) Bonus Cash Back : Partner, die mind. 3 Agreements an unterschiedliche SMB Kunden im Promotionzeitraum verkaufen, sind anspruchsberechtigt für ein Bonus Cash Back   Zusammenfassung Azure Cash Back:   Wichtig!!! Das Azure Incentive kann nur von Partnern in Anspruch genommen werden, die nicht schon über das Managed Reseller Incentive Programm zusätzliche Azure Incentives erhalten.     Dauer der Promotion : 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Anspruchsberechtigte Lizenzen : Open, OV, OVS, School, Open acad., OVS-ES Anspruchsberechtigte Kunden : SMB Segment (d.h. Kunden sollten sich nicht auf der Microsoft-internen Liste von Unternehmenskonten oder Hauptkonten in diesem Gebiet befinden) Cash Back Betrag : Siehe Liste in Terms & Conditions auf dem Cash Back Portal Grenzwerte Lizenzanzahl : In einem Agreement mind. 3 Lizenzen Azure Subscription Services Open (Corporate & Government SKU, Open/OV/OVS) und/oder Azure Subscription Services Open Faculty (Academic SKU, Open Acad./School/OVS-ES)   LG, Daniela Herbst...

Das große IT-Make-Over 2

partnerblog.at
Nützen Sie die Chancen und lassen Sie Ihren Kunden glänzen! …weitersagen ausdrücklich erwünscht! Mit dem IT-Make-over 2 vergeben wir 3x ein IT Gesamtpaket, bestehend aus 3 Nokia Lumia, 3 Microsoft Surface, 5 Office 365 Lizenzen, sowie ein Referenzvideo und Werbung über alle unsere sozialen Kanäle. Die IT Betreuung erfolgt über Sie!  Die zweite Runde ist eröffnet: Mach beim IT-Make-over 2 über die „Microsoft for Work AT“ Facebook Seite Eine leistungsstarke IT-Ausstattung verschafft Ihrem Kunden den Vorteil, den er braucht, um am Markt langfristig erfolgreich zu sein. Nutzen Sie jetzt die Chance und teilen Sie Ihrem Kunden mit, dass er sich bewerben soll. Es winken 3x 1 IT-Make-over mit allem, was das Unternehmen benötigt.  Und so einfach geht's für Ihren Kunden:1. Sag uns in einem Satz (in max. 255 Zeichen), was dein Unternehmen einzigartig macht.2. Lade ein aussagekräftiges Foto dazu hoch und achte darauf, dass du die Bildrechte besitzt.3. Fülle das Teilnahmeformular aus und nimm mit deinem Beitrag an unserem Wettbewerb teil.  Der Hauptgewinn: 3x 1 IT-Make-over für dein Unternehmen, bestehend aus: ◾3x 1 Microsoft Surface ◾3x 1 Nokia Lumia ◾Bis zu 5 Office 365 E3 Lizenzen für 1 Jahr ◾Betreuung durch einen IT-Spezialisten ◾1 professionell erstelltes Referenzvideo ◾Vermarktung über alle Microsoft Kanäle  Wettbewerbsverlauf Unter allen Teilnehmern bis 10. November 2014 werden 9 Finalisten ermittelt: 3 durch Microsoft, 3 durch JW und 3 durch die meisten „Votes“ in der Facebook Foto-Galerie. Aus den 9 Finalisten wählt eine Microsoft & JW Jury bis 15. Jänner 2015 drei Gewinner je 1 großen IT-Make-overs²!  Zum Gewinnspiel & Teilnahmebedingungen https://apps.facebook.com/ms-for-work-two   LG, Daniela Herbst...

Die neuen Plänen für Office 365 - Ab 01. Oktober 2014

partnerblog.at
Ab dem 1. Oktober 2014 werden neue Office 365-Pläne (Tarife) für kleine und mittelständische Unternehmen eingeführt. Die neuen Pläne werden die alten (Small Business, Small Business Premium und Midsize Business) innerhalb von zwölf Monaten ablösen. Damit Sie auch in Zukunft Ihren Kunden den passenden Office 365-Plan anbieten können, haben wir für Sie die wichtigsten Neuerungen zusammengestellt.   Das ist neu: • Alle Business-Pläne sind jetzt innerhalb eines Mandanten (Tenants) frei mit allen Enterprise-Plänen kombinierbar • Ab 1. Oktober 2014 wird für alle Bestandskunden die Benutzergrenze bei den bisherigen Small Business-Plänen auf 300 angehoben • In allen Plänen steht die Active Directory-Integration zur Verfügung • Microsoft Access und Lync sind in den Business-Plänen nicht mehr enthalten, sondern nur in den Enterprise-Plänen erhältlich   Warum neue Pläne? In den letzten drei Jahren hat Microsoft zahlreiche Kunden gefragt und ihnen zugehört. Die neuen Lizenz-Pläne bzw. Diensttarife spiegeln das gesammelte Feedback unserer Kunden wider und bieten ein Maximum an Flexibilität und eine einheitliche Benutzerober-fläche über alle Dienstfamilien hinweg.   Wie ist das weitere Vorgehen? Neukunden: Empfehlen Sie die neuen Pläne ab dem 1. Oktober 2014.   Bestandskunden: Empfehlen Sie Ihren Kunden zunächst, in den bestehenden Plänen zu bleiben. Enterprise-Pläne sind von den Änderungen nicht betroffen. Ab 1. Oktober 2014 können Ihre Kunden dann im Mischverfahren zu den Business-Plänen wechseln. Haben Ihre Kunden schon einen bestehenden Small Business- oder Midsize Business-Plan, läuft er normal weiter. Ihre Kunden  können ihn auch wie gewohnt verlängern oder zum Verlängerungszeitpunkt auf einen der neuen Business-Pläne umstellen. Ab 1. Oktober 2015 müssen Bestandskunden bei Verlängerung dann in einen der neuen Pläne wechseln. Bis dahin ist ein Hinzufügen von weiteren Lizenzen in den Abonnements jederzeit möglich. Und mit dem Microsoft-Switch-Tool ermöglichen Sie Ihren Kunden eine Migration ohne Datenverlust.     Profitieren Sie von der Modernisierung 1. Bieten Sie Office 365 Business-Pläne per Volumenlizenzierung mit einer Open-Lizenz an. Sie können damit Office 365 auf die gleiche Art und Weise verkaufen, wie Sie heute  klassische Microsoft-Softwarelizenzen anbieten. Behalten Sie die Rechnungsstellung in Ihrer Hand. 2.  Die neuen Pläne bieten Ihren Kunden mehr Flexibilität durch eine Vielzahl neuer Lizenzierungsoptionen. Aber auch Sie profitieren auf vielfältige Art und Weise: • Gewinnspanne beim Verkauf der neuen Pläne  •  Zusätzliche Rabatte und Incentive-Programme von  Microsoft •  Regelmäßige Umsätze und hohe Kundenbindung  aufgrund Lizenzierung per Abonnement •  Erleichterung für Endkunden, Compliance-Vorgaben  einzuhalten. 3.  Sie haben als Partner noch keinen Ansprechpartner bei Microsoft zum Thema Office 365? Dann melden Sie sich für unser Microsoft SureStep-Programm an. Mehr Infor-mationen finden Sie unter http://aka.ms/SureStep   Von Lync zu Lync Basic Durch den Wechsel auf Business oder Business Premium ändert sich der Umfang der Office-Version. Microsoft Access und der Microsoft Lync-Client sind nicht in Business Premium enthalten. Der Lync 2013 Basic-Client kann stattdessen kostenfrei genutzt werden.   Alle Informationen zu den neuen O365 Plänen erhalten Sie auch unter aka.ms/pmcaustria zum Download!   LG, Daniela Herbst...

Datenschutz Webcast September 2014

Armin Skoff   26. August 2014 16:07 Comments (0) Tags:  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag
partnerblog.at
DAS SOLLTEN SIE NICHT ENTGEHEN LASSEN!SCHICKEN SIE UNS JETZT IHRE FRAGEN >>   Office 365 Datenschutz Webcast Es werden ALLE Fragen beantwortet!      Im Rahmen von Kundengesprächen zu Cloud bzw. zu Office 365 treten oft Fragen zu Datenschutz und Datensicherheit auf.   Aus diesem Anlass bieten wir Ihnen einen Call mit Rechtsexperten Dr. Stephan Winklbauer (Willheim Müller RA) an.   Ziel der Veranstaltung ist ein interaktiver Austausch in dem wir Ihre bzw. die Fragen Ihrer Kunden beantworten.  Termin: Dienstag 16. September 2014 Start: 09:00 Location: Lync Call Hier klicken> Join Lync Meeting >>Ihr Vorteil: Schicken Sie uns jetzt Ihre Fragen bis zum 08.09.2014. Herr Dr. Winklbauer wird sie gerne beantworten.   Verpassen Sie diese Gelegenheit nicht und holen Sie sich Ihren Informationsvorsprung! Wir freuen uns sehr, Sie auf unserem Datenschutz Webcast begrüßen zu dürfen....

O365 Promotions und Cash back are back!

partnerblog.at
  Nutzen Sie für Ihre Verkäufe von Office 365 die aktuellen Promotiosn und Cash Back und verbessern Sie Ihre Margen um bis zu 40%!* Vermitteln Sie Ihren Kunden jetzt den Mehrwert eines Einstiegs in die Cloud um bis zum 30. September mehr Marge auf Ihre O365 Open Verkäufe zu sichern, auf alle Verkäufe von O365 Open Lizenzen zwischen 01. August 2014 und 30. September 2014.*   Genaue Details um wieviel Prozent Sie Ihre Marge verbessern können, finden Sie hier !   Zusammensetzung: (1) Bis zu 20% Preisreduktion aus Renew to the Cloud (30. Juni 2015) oder Midsize Business (30. September 2014) Promotion (2) Bis zu 20% Cash Back für Office 365 Lizenzen im Rahmen des Reseller Cash Back Programmes (bis 30. September 2014)  Was müssen Sie dafür tun:Fast nichts... - Für die Preisreduktion aus den Promotions müssen Sie nichts tun! - Für die Cash Back Auszahlung müssen Sie Ihre Open License Abschlüsse in   3 schnellen Schritten auf dem Cash Back Portal registrieren, laut    Partnerfeedback keine 5 Minuten Zeitaufwand. Eine genaue Beschreibung der    Registrierungsschritte finden Sie am Partnerblog unter „Wie Sie O365 Cash    Back einreichen“   Und so funktioniert’s:  1. Angebot auswählen  2. Open-License-Vertragsnummer (Authorisierungsnummer) eingeben    3. Einreichung absenden Sollte die Vertragsnummer im System nicht gleich erkannt werden, und Sie sind der Meinung, dass Ihr Deal die Voraussetzungen erfüllt, dann senden Sie Ihren Claim trotzdem ab. Der Antrag wird von uns geprüft und bei erfüllten Teilnahmekriterien zugelassen.  Fertig!   Sie werden innerhalb von 14 Tagen über die Gültigkeit Ihrer Einreichung benachrichtigt. Die Gutschriften werden innerhalb von 90 Tagen nach Prüfung und Genehmigung Ihrer Einreichung gutgeschrieben.   Der Einreichungszeitraum gilt bis 15. Oktober 2014. Registrieren Sie sich also am besten gleich und holen Sie sich ihr Geld zurück!   Zur Einreichung Ihrer Claims auf dem Cash Back Portal !   *es gelten die allgemeinen Bedingungen   1 . Office 365 Midsize Business Angebot: bis zu 17% Preisnachlass auf teilnahmeberechtigten Umsatz für Office 365 Lizenzen auf das 1. Jahr Angebotszeitraum: 1. August bis 30. September 2014 Volumenlizenzprogramm: Open, Open Value, Open Value Subscription Lizenztyp: Abonnementlizenz (AL) - New agreement, Renewal agreement, Mid agreement additional license Kundensegment: Commercial und Government Kunden Anspruchsfähige Produkte: Office 365 Midsize Business   2. Renew to the Cloud Promotion Angebot: bis zu 20% off Preisnachlass für Office 365 Midsize Business und Office 365 ProPlus im 1. Jahr, bis zu 15% Preisnachlass für Office 365 Enterprise E3 im 1. Jahr Angebotszeitraum: 1. August 2014 bis 31. Juli 2015 Volumenlizenzprogramm: Open Value, Open Value Subscription Lizenztyp: Abonnementlizenz (AL) - New agreement, Renewal agreement Kundensegment: kleine und mittlere Kunden Anspruchsfähige Produkte: Office 365 Midsize Business, Office 365 ProPlus und Office 365 Enterprise E3   3. O365 Cash Back Angebot: bis zu 20% Cashback auf teilnahmeberechtigten Umsatz für Office 365 Lizenzen Angebotszeitraum: 1. August bis 30. September 2014 Kundensegment: SMB  (Ausschließlich Commercial and Government SKUs) Lizenztyp: neue Lizenzen unter Open (Open License, Open Value und Open Value Subscription). Anspruchsfähige Produkte: Office 365 SKUs in Open (kein Advisor). O365 SBP ist nicht integriert Menge: Min. 5 bis zu 50 Lizenzen für teilnahmeberechtigte Office 365 Lizenzen pro Kunde...

18 NEUE TechNet Virtual Labs für SQL Server, Power BI und Azure

partnerblog.at
Die TechNet Virtual Labs sind ein perfekter Ort um neue Features auszuprobieren und zu erlernen. Keine Installation, nur ein Browser und schon kann es los gehen. Jetzt wurden die Virtual Labs um neue Lösungen rund um Datenbanken und Business Intelligence erweitert. Zusätzlich zu den 34 Labs zu SQL Server und Power BI gibt es jetzt weitere 18, neue Labs: Lab Title Lab Description Exploring In-Memory OLTP in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to configure and use In-Memory OLTP tables and natively compiled stored procedures to improve transaction performance. Includes how to determine the best candidate tables and stored procedures to migrate to In-Memory OLTP objects. Exploring AlwaysOn Availability Groups in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to setup an Availability Group and test a manual failover condition Exploring AlwaysOn Failover Cluster Instances in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to setup a Failover Cluster Instance and test a manual failover condition Exploring online database operations in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to improve database availability with managed lock priorities and single partition online index rebuild Exploring updatable ColumnStore indexes in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to use clustered ColumnStore indexes to improve query performance and reduce storage for data warehousing Exploring Resource Governor IO enhancements in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to configure Resource Governor for limiting IO and test the results Exploring Buffer Pool Extensions in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to configure and test the use of Buffer Pool Extensions using SSD storage to improve query performance for memory pressure situations Exploring SQL Server Data Tools for databases in Visual Studio 2013 In this lab you will learn how to use the SQL Server Data Tools to manage database schema and deploy the result to a Microsoft Azure SQL Database Exploring Microsoft Azure SQL Databases In this lab you will learn how to provision an Azure SQL Database, deploy a database and perform a database backup Exploring Distributed Replay in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to setup and configure Distributed Replay and use SQL Server Profiler to record a trace and then execute the trace using Distributed Replay Exploring Filestream Storage in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to configure and use Filestream Storage to store and retrieve blob objects with SQL Server Exploring organizational security and auditing in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to use SQL Server Audit, Contained Database authentication, user-defined server roles and new permissions Exploring Corporate BI in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to use the BI semantic model for data modeling, setting up partitioning and security, integrating with SharePoint, and creating reports with SSRS. Exploring Master Data Services and Data Quality Services in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to use Master Data Services and Data Quality Services to improve the credibility and consistency of data for your organization Exploring manual and automatic database backup using Microsoft Azure storage in SQL Server 2014 In this lab you will learn how to use manual and automatic backup capabilities for SQL Server databases using Microsoft Azure storage Exploring SQL Server 2014 database deployment in Microsoft Azure Virtual Machines In this lab you will learn how to provision an Azure Virtual Machine running SQL Server 2014 and different ways to deploy a database to the VM Exploring Office 365 Power BI In this lab you will learn how to create a Power BI site, schedule data refreshes from a data warehouse, share queries with the Power BI Data Catalog and use Power BI Q&A for natural language interaction and analysis of data Using Power Query and Power Map in Excel 2013 Learn how to use Power Query within Excel 2013 to combine multiple data sources and then use Power Map for 3D visualizations on the data based on geography   Check it out: http://technet.microsoft.com/de-de/virtuallabs?id=F2Ft/ah2g8Q...

Office for iPad Update released

partnerblog.at
Vor mittlerweile vier Monaten wurde Office for iPad released. Jetzt gibt es das Office for IPad 1.1 – hier eine Zusammenfassunbg der Neuerungen:  PowerPoint: Presenter View, Einbetten und Abspielen von Videos direkt aus PowerPoint  Mit diesem Update ist es möglich, den Presenter View in PowerPoint zu aktivieren, wenn man auf einen externen Bildschirm projiziert. Damit kannst du deine Notizen einsehen, während du präsentierst, siehst, wie viel Zeit du pro Folie schon verwendet hast und welche Folie als Nächstes dran sein wird. Jetzt ist diese Funktionalität (ohne die ich beinahe nicht mehr präsentieren kann..) auch für die iPad Version von PowerPoint aktiviert.   Des Weiteren ist es jetzt möglich, Fotos und Videos direkt aus der “Camera Roll” in PowerPoint einzubetten, damit die Präsentation ansprechender für das Publikum wird - einfach direkt in PowerPoint während einer Präsentation abspielen. Noch nie schneller: Video aufnehmen, einbetten und präsentieren über dein iPad!     Weiters gibt es noch ein paar neue Stift-Einstellungen, die es leichter machen, Anmerkungen zu deinen Präsentationsfolien hinzuzufügen.   Excel: Bearbeiten von Pivot Tabellen, erweiterte Druckfunktion   Mit Excel for iPad ist es jetzt möglich, Pivot Tabellen zu aktualisieren (sofern die Daten im Workbook enthalten sind), Daten zu sortieren, zu filtern, sowie das “Look & Feel” der Pivot zu verändern.     Auch die Druckansicht und das zugehörige Menü wurden erweitert, sodass das Drucken einer Excel Arbeitsmappe wesentlich einfacher wurde (so könnt ihr zum Beispiel zwischen mehr Papiergrößen wählen und es gibt neue Möglichkeiten, Inhalte zu vergrößern oder zu verkleinern)  Word: Bilder direkt in Word bearbeiten und Unterstützung von Schriftarten anderer Anbieter   Jetzt gibt es zwei neue Optionen, um Bilder direkt in Office for iPad zu editieren: Zuschneiden und Zurücksetzen – hier zum Beispiel in Word for iPad.     Office for iPad unterstützt jetzt auch Schriftarten anderer Hersteller. Wenn du eine der Apps nutzt, um Schriftarten auf deinem iPad zu installieren (zB. AnyFont), erkennt Office diese und wird die Schriftart in jedem Dokument unterstützen, das du erstellst.  Als PDF senden   und weil wir es ja über das iPad haben – “one more thing” Für alle Office for iPad Apps - Word, Excel, and PowerPoint – gibt es jetzt die Möglichkeit, über das “Share”-Menü der Apps, Dokumente optional auch als PDF zu versenden.     Alle Videos mit Tipps und Tricks zu Office for iPad findet ihr auch als Playlist auf dem Microsoft Channel.   Liebe Grüße, Daniela Herbst...

Office 365 und Co. seit 1. August billiger!

partnerblog.at
Am Freitag, dem 1. August wurden in Europa die Preise für Online Services angepasst. Für den Euro und somit für Österreich bedeutet dies folgendes:   - Office 365 (alle Pläne, mit Ausnahme von E3 und E4): -6% - Office 365 E3 und E4: - 4% - Office 365 Pro Plus: keine Preisänderung - CRM Online: -6% - Windows Intune: - 6% - Microsoft Azure: Keine Preisänderung Für welche Programme gelten die Änderungen? Die Änderungen gelten für alle Volumenlizenzprogramme und alle Segmente (Commercial, Government und Academic), über welche Online Services vertrieben werden. Ebenfalls für das Microsoft Online Subscription Agreement (MOSA). Die Preise für Syndication Partner werden ebenfalls angepasst, nicht jedoch die SPLA Preise für Hosting Partner. Was bedeutet die Preisänderung für Enterprise Agreement Kunden? - Bestehende EA Verträge haben eine Preisgarantie, insoweit gelten die im CPS niedergelegten Preise für laufenden Abonnements bis zum Ende der Vertragslaufzeit. Im Falle von Neubestellungen profitieren EA Kunden von den neuen Preisen, diese auf Basis der jeweils aktuellen Preisliste erfolgen - New und Renewal EA Kunden können ab heute von den reduzierten Preisen profitieren.   Liebe Grüße, Daniela Herbst...

Happy Birthday, Office! Ein treuer Begleiter für Alltag, Büro & vernetztes Arbeiten wird 25

Daniela Herbst   1. August 2014 08:00 Comments (0) Tags:  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag
partnerblog.at
Getippt, gerechnet, gestaltet – jetzt wird gefeiert: Die meistgenutzte Bürosoftware der Welt wird 25! Am 1. August 1989 ging die allererste Office-Suite mit dem Namen „The Microsoft Office“ an den Start und feierte ihren Einstand auf einem Mac – die Windows-Premiere folgte kurz darauf im Jahr 1990 25 Jahre später ist Microsoft Office mit mehr als einer Milliarde Nutzer das meistgenutzte Softwarepaket der Welt   Ohne Office gäbe es kein PowerPoint-Karaoke und keine Scherze über die animierte Büroklammer Clippy. Vor allem wären Arbeit und Leben vieler Menschen weniger produktiv, unübersichtlicher und um viele schöne Erinnerungen ärmer.     Premiere am Mac Vor 25 Jahren – am 1. August 1989 – ging mit Word 4.0, Excel 2.2, PowerPoint 2.01 und Mail 1.37 die allererste Office-Suite, „The Microsoft Office“, auf dem Mac an den Start. Ein Vierteljahrhundert später: Office ist das meistgenutzte Softwarepaket der Welt. Mehr als eine Milliarde Nutzer schreiben in Word, kalkulieren mit Excel, präsentieren in PowerPoint oder managen ihren Alltag mit OneNote, dem digitalen Notizbuch. Zahlreiche österreichische Start-ups, Kleine- und Mittlere Unternehmen wie auch Großkonzerne vertrauen heute auf die Microsoft Cloud, nutzen Office 365 für vernetztes Arbeiten und beweisen: Office ist bereit für die nächsten 25 Jahre. Microsoft Office: mitten im Leben Kaum ein Wissensarbeiter ohne Office: Im Geschäftsleben stellen die Bestandteile Word, Excel, PowerPoint, Access und Outlook den Standard für die Wissensarbeit im stationären und mobilen Büro dar. Durch den Einsatz im Home Office oder im häuslichen Alltag spielt Office auch im privaten Umfeld vieler Anwender eine zentrale Rolle. „Office ist seit Jahren ein emotionaler Teil im Leben vieler Menschen. Daher möchten wir dieses Jubiläum nutzen, um mit den Anwendern auf die vergangenen Jahre zurückzuschauen und einen Blick in die Zukunft der digitalen Wissensarbeit zu werfen“, erklärt Alexandra Moser, Leiterin des Geschäftsbereichs Office bei Microsoft Österreich.   Blick zurück: Das erste Office erscheint auf dem Mac Hallo Welt! Am 1. August 1989 wurde für Mac-Anwender unter der Bezeichnung „The Microsoft Office“ das allererste Paket der inzwischen in Version 15 erschienenen Bürosoftware-Suite geschnürt. Die Premiere auf Windows-Rechnern folgte kurz darauf im Jahr 1990. Seitdem ist viel Code den Bildschirm heruntergelaufen und Office wurde umfassend weiterentwickelt. Ein paar jüngere Meilensteine der Office-Erfolgsgeschichte: · Im Jahr 2003 wurde eine der erfolgreichsten Office-Versionen aller Zeiten durch neue Anwendungen wie die populäre Notizenverwaltung OneNote ergänzt. · Die Folgeversion 2007 mit der neuen Ribbon-Benutzeroberfläche stand vor allem für den Paradigmenwechsel in der Bedienung. · Die parallel zu Office 2010 eingeführten WebApps (jetzt Office Online) nahmen mit der Unterstützung des Online-Speichers unter dem jetzigen Titel OneDrive erstmals Kurs Richtung Cloud. · 2013 nochmals deutlich verbessert, ist Office gegenwärtig die Referenz für vernetztes Arbeiten – ohne an einen Ort, eine Uhrzeit oder eine Plattform gebunden zu sein. Statt als Datenträger-Paket erhalten Nutzer inzwischen per zeitgemäßem Cloud-Abonnent komfortabel Zugriff auf Office 365 – der aktuellsten Version des Softwarepakets. Office heute: Stetiger Begleiter für Wissensarbeiter Ein Vierteljahrhundert nach seiner Schöpfung erleichtert Office längst nicht mehr allein die Arbeit am Desktop-Computer im stationären Büro. Ebenfalls verfügbar für Smartphones, Tablets und als Browser-Version begleitet es moderne Wissensarbeiter überall dort, wo sie ihre Ideen produktiv und effizient umsetzen möchten. „Immer mehr Unternehmen wünschen sich eine Plattform, die Telefone, Tablets und traditionelle Computer verbindet, um Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld zu bieten. Office 365 ist dafür optimiert. Nicht zuletzt deshalb hat es sich als effiziente und benutzerfreundliche Lösung für die Firmen-IT etabliert“, erklärt Alexandra Moser. Auch in der persönlichen Biographie vieler Anwender hat sich Office auf ganz unterschiedliche Weise zu einer Konstanten entwickelt. Viele begleitet das Softwarepaket seit der Schulzeit, dem Studium oder dem ersten Job. Man mag den Arbeitgeber wechseln oder das Betriebssystem – Office bleibt heute und in Zukunft treu. Zudem wäre so manche angesagte Party ohne schräge Duelle in PowerPoint-Karaoke nur halb so unterhaltsam.   Hoch die Büro-Kaffeetassen: Auf die nächsten 25 Jahre Was Office 365 in punkto synchronisiertes Arbeiten und multimediale Einbindung in petto hat, war 1989 noch unvorstellbar. Nicht zuletzt durch die jüngst gestartete tiefe Integration von Social Tools wie Yammer unterstützt Office weitsichtig denkende Unternehmen auf ihrem Weg in das Social Enterprise und den Arbeitsplatz der Zukunft. Damit hat Microsoft die technologischen Weichen für vernetztes Arbeiten gestellt. Darüber hinaus unterstützt Microsoft Partner und Unternehmen auch beim organisationskulturellen Wandel, um einen flexibleren Arbeitsstil mit den Möglichkeiten digitaler Technologie und Sicherheit in Einklang zu bringen. So hat Microsoft mit dem kürzlich veröffentlichten Manifest für ein neues Arbeiten das Verständnis von digitaler Zusammenarbeit neu geprägt. Höchste Sicherheit in der Cloud Mit dem Office 365 Trust Center hat Microsoft zudem einen Standard für Sicherheit in der Cloud geschaffen. „Der Trend geht zur Zusammenarbeit in Form eines Netzwerkes, das Mitarbeiter schneller und effizienter vorankommen lässt als bei herkömmlichen Organisationsstrukturen. Unser Ziel ist es, diesen Trend gemeinsam mit der Community zu gestalten“, sagt Alexandra Moser.   Liebe Grüße, Daniela Herbst...