Microsoft Partner Network

Erfahrungen mit Surface 2

Christian-Decker   10. Dezember 2013 21:58 Kommentare (4) Tags:  Feed Tag,  Feed Tag

Seit mehr als einer Woche habe ich nun das Surface 2 – Zeit für ein erstes Resümee. Das erste, das auffällt ist die doch sehr massive Performance-Steigerung zum Surface RT – dem ersten Modell. Als Tablett zum INternetsurfen, als Mailclient und als Spielekonsole war das Surface RT ja super, das gleichzeitige Arbeiten mit mehreren Applikationen, besonders mit den Office-Apps hat aber viel Zeit zum Nachdenken gegeben.

Das Surface 2 pfeift einfach. Outlook, Office, Switchen zwischen Applikationen, alles rennt, nichts ruckelt, alles geht gleich auf, ein wahres Vergnügen.

Letzte Woche war ich in Redmond auf einem Executive Briefing und ja – ich gestehe – ich hatte mein Notebook mit. Sicherheitshalber. Aber das Notebook blieb die ganze Woche abgedreht im Koffer.

Das Surface hat sowohl im Vortragsraum, als auch am Abend gemütlich im Bett liegend, seinen Job hervorragend erfüllt.

 

Akkulaufzeit

 

Ich habe das Surface um 08:30 ziemlich voll aufgeladen im Vortragsraum in Betrieb genommen. WLAN aktiviert, Mails, PowerPoint, Fileexplorer, Chat, ein wenig Surfen, viel OneNote für die Mitschrift.

Um 17:00 Uhr war der Akku leer – 8,5 Stunden. Im ersten Moment enttäuschend, bis ich mir die Powersettings angesehen habe: Keine Bildschirmabschaltung bei Akkubetrieb (dafür bei Strombetrieb). Keine Ahnung ob das nur bei mir war oder ob wir hier die Grundsettings nicht optimal gesetzt haben – ich nehme an, mit den jetzigen Einstellungen dürfte der Akku noch länger halten.
Bei der Busfahrt in das Datacenter nach Quincy am Vortag war der Akku allerdings (ohne WLAN) schon nach ca. 6 Stunden leer – dürfte daran gelegen haben, dass ich die ganze Zeit gespielt habe…

 

Verhalten im Business-Umfeld

 

Interessant ist, dass ich im Microsoft-Corp-WLAN trotzdem VPN brauche, um auf manche internen Seiten zugreifen zu können. Ich nehme mal an, das sind Security-Settings intern. Nachdem bei uns aber immer mehr SharePoints und Applikationen in der Cloud laufen, erübrigt sich VPN immer mehr. Beim Arbeiten merkt man aber die Selbstverständlichkeit von Direct Access am PC und wie hinderlich VPN im Kopf ist.
Alle wichtigen Apps funktionieren, vom CRM zu den Scorecard-Seiten, Excel, Powerpoint, alles was ich brauche.

 

Tastatur, Maus

 

Seit heute habe ich das TypeCover 2 – in USA hatte ich noch das alte Type-Cover mit. Die Tasten haben noch einen Qualitätssprung nach oben gemacht, das Tippen ist nun noch besser und die HIntergrundbeleuchtung jetzt gerade (auf der Couch liegend vorm Fernseher) sehr hilfreich. Auch kommt mir das Cover etwas stabiler vor, das Schreiben funktioniert auch, ohne das das Cover eben aufliegt.

 

Zum ernsthaften Arbeiten fehlt einem dann aber schnell eine Maus – viele Webseiten sind nicht Touch-optimiert. Hier warte ich sehnsüchtig auf die Arc Touch Mouse Surface Edition (weil die keinen Knubbel braucht) – scheinbar bin ich nicht der einzige, weil die Maus selbst direkt in Seattle nicht mehr verfügbar war. Ich nutze derzeit eine “alte” Bluetooth Maus.

 

 

Was geht nicht

 

2 Dinge fehlen mir im Moment: Die Silverlight-Unterstützung (für meine Intune-Demos) und der Live-Writer (zum Bloggen). Für beide Funktionalitäten habe ich mir heute binnen 20 Minuten einen Windows Server 2012 R2 in Azure aufgesetzt und SIlverlight und den Livewriter installiert und schreibe nun damit den Blogbeitrag. Nebenbei erstelle ich gerade einen Remote Desktop Server in Azure, um die Apps als App und nicht in einer Desktop-RDP Sitzung nutzen zu können.

 

Was ich noch testen muß

 

PowerPoint Präsentation über Miracast – Surface 2 unterstützt die Wireless Übertragung via Miracast, damit sollte es funktionieren. Erfahrungsberichte folgen

 

Was geht mir ab

 

Interessanterweise ist mir das fehlende LTE-Modul noch nicht abgegangen. Wenn ich aber daran denke, dass ich das bei meinem Notebook doch relativ häufig nutze, denke ich, dass es doch bequemer ist als über das Handy. (Beim Surface RT bei Nutzung als “Consumer-Tablett” hat es mir nie gefehlt)
Was mich stört ist, dass ich weder SkydrivePro noch die Skydrive Daten auf die MicroSD Karte syncen kann. Ich verstehe die Sicherheitsbedenken, würde es mir aber trotzdem wünschen. Mein Workaround ist, dass ich die Daten, die ich nur “read-Only” brauche (alte Fotoordner, Musik, Videos) händisch auf die MicroSD Karte kopiere.

 

Wie schaut meine Nutzung aus ?

 

Im Büro, am Schreibtisch, nutze ich weiterhin mein X1 Carbon. Größerer Schirm, größere Tastatur, Domainjoined, PC halt. In Meetings nehme ich nur noch das Surface mit und lasse den PC stehen. Am Abend wandert das Notebook in den Spind und ich gehe nur mit dem Surface unterm Arm nach Hause. (Vorteil: Wenn ich am Weg nach Hause einkaufen gehe, verstecke ich das Surface sehr einfach unter der – ähm – hinteren Sitzbank (weil das Handschuhfach in meinem Auto um ca. 1 cm zu klein dafür ist) (Für alle Autoeinbrecher: Ich fahre einen grasgrünen Skoda mit Badener Kennzeichen ….)
Auch bei Partnermeetings wird es wahrscheinlich nur das Surface werden, bei Kundenterminen oder wenn ich nicht genau weiß, was mich erwartet, wird es doch der PC werden, weil ich dort einfach alle Daten griffbereit und offline mithabe.

 

Ich kann das Ding nur ernsthaft empfehlen…..

lg

Christian

Kommentare (4) -

Andi Kunar, 11.12.2013 01:38:33#

Kleine Bemerkung zu Surface 2 und Miracast: bei mir funktionierts - soweit ich's halt nach ein paar Tagen sagen kann - bisher gut (Netgear PTV3000). Und zwar subjektiv sogar einfacher als bei "normalen" Windows 8.1 Rechnern (dort kommts ev. auf den installierten Bildschirmtreiber an - in einer VM am Mac gehts z.B. nicht).

Wolfgang Bures, 11.12.2013 10:45:47#

Ich habe die Surface 2 Pro (128 GB) am Wochenende einer Freundin (Lehrerin) empfohlen, samt Dock für daheim. Bis jetzt ist sie sehr begeistert und freut sich NICHT das MacBook Air genommen zu haben! Smile

Andi Kunar, 05.01.2014 18:52:04#

Nachtrag zu SkyDrive,... auf MicroSD - das geht, wenn die MicroSD auch mit BitLocker To Go geschützt/verschlüsselt ist.

Einfach die MicroSD auf einem Windows8.1 Pro/Enterprise PC mit Bitlocker To Go sichern. Am Surface dann beim ersten Stecken der Karte bei der Schlüsseleingabe unter Optionen dem Rechner vertrauen (damit muss der Schlüssel dann nicht mehr eingegeben werden - das Surface hat ja einen TPM Chip).

Christian, 07.01.2014 08:21:38#

Danke für die Meldungen - Andi, darüber habe ich bereits einen Blogartikel quasi fertig - ich scheitere daran, meine bestehenden 40 Gb Skydrive-Inhalt auf die SD-Karte zu verschieben. Er beginnt immer mit dem Kopieren und bricht dann gegen Ende mit einer Fehlermeldung ab....

D.h. das sollte man tunlichst zu Beginn machen - problemlos war hingegen das verschieben des OST auf die Speicherkarte...

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies