Microsoft Partner Network

“Client Access L..OST“ – oder wie war das nochmals schnell mit den CALs?

Markus-Ritt   21. Februar 2013 19:11 Kommentare (0) Tags:

Bereits Anfang Jänner hat sich Christian Decker mit dem Rätsel der Windows Server-CALs beschäftigt. Da des Rätsels Lösung noch nicht gefunden wurde, dürfen wir Ihnen als Partner dieses nützliche Windows Server 2012 CAL-Dokument auf Deutsch zur Verfügung stellen und erinnern:

Bei Windows Server 2012 hat Microsoft vieles vereinfacht, auch die Serverlizenzierung. Gleich geblieben ist jedoch das bewährte Lizenzierungsmodell für den Client-Zugriff: Windows Server 2012 nutzt Client-Zugriffslizenzen (Client Access Licenses) in Form von «User-CALs» oder «Device-CALs». Diese sind für alle Nutzer oder Geräte erforderlich, die auf Windows Server 2012 zugreifen.

Wichtig zu wissen ist, dass CALs bei Windows Server 2012 Datacenter und Standard im Lieferumfang nicht mehr enthalten sind. Anders als es bei früheren Windows Server-Versionen der Fall war, müssen Windows Server 2012-CALs somit zusätzlich erworben werden. Im Detail mit Beispielen

Helfen Sie also Ihren Kunden richtig lizenziert zu sein und führen Sie noch heute die richtigen Gespräche!

Freundliche Grüße
Markus Ritt

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies