Microsoft Partner Network

Lizenzierung virtueller Server unter Windows Server 2012

Christian-Decker   21. September 2012 13:58 Kommentare (25) Tags:

Nachdem immer noch Fragen zur richtigen Lizenzierung virtueller Umgebungen kommen und immer noch Unklarheit besteht, hier noch mal ein Update und eine Wiederholung inkl. Q&A

Regel 1:

Die Lizenzierung virtueller Windows Server ist unabhängig von der Virtualisierungslösung. D.h. ob darunter Hyper-V, VMware oder XEN läuft ändert an der Lizenzierung der virtuellen Maschinen NICHTS

Regel 2:

Eine Windows Server Lizenz ordne ich IMMER einem PHYSISCHEN Rechner zu. D.h. die Lizenz hängt nicht an der virtuellen Maschine, sondern immer am Host.

Regel 3:

Die Zuordnung einer Lizenz zu einem physischen Rechner darf ich frühestens 90 Tage nach Zuordnung einem anderen Rechner zuordnen.

Regel 4:

Eine Windows Server 2012 Standard oder eine Windows Server 2012 Datacenter Lizenz lizenziert bis zu 2 physische Sockets/Prozessoren

Regel 5:

Die Zuordnung einer Windows Server 2012 Standard Lizenz erlaubt mir den lizenzierten Betrieb von 2 Windows Server Standard.

Die Zuordnung einer Windows Server 2012 Datacenter Lizenz lizenziert ALLE virtuellen Windows Server Betriebssysteme auf diesem Host.

 

Q: Wenn ich 2 phys. Server mit jeweils 1 Socket habe, kann ich dann eine Lizenz für beide Server verwenden ?
A: Nein – siehe Regel 2 und Regel 4

Q: Habe ich nicht 3 Lizenzen bei Windows Server 2012 Standard ? Eine physische und 2 virtuelle ?
A: Jein Zwinkerndes Smiley Wenn ich die Installation des Windows Servers auf dem physischen Host NUR mit der Hyper-V Rolle ausstatte, kann ich weiterhin 2 virtuelle Windows Server lizenzieren. Übernimmt der physische Windows Server irgendwelche anderen Rollen (Domain Controller, Print Server, Backup-Server), wird 1 Lizenz für den physischen Einsatz verbraucht und ich kann nur noch 1 virtuelle Maschine lizenzieren.

Q: Ich habe 2 Hosts mit jeweils 1 Windows Server 2012 Standard Lizenz und betreibe auf jedem Host 2 virtuelle Windows Server. Kann ich aus Auslastungsgründen nun eine virtuelle Maschine auf den anderen Host verschieben ?
A: Technisch ja – Lizenzrechtlich NEIN. Ich habe am zweiten Host nur 1 Windows Server Standard Lizenz und damit darf ich dort nur 2 Maschinen lizenzieren.

Q: eine WIN 2012 Standard Lizenz würde einen Server mir 2 Proc abdecken, 2 virt. Instanzen sind möglich. wenn der Kunde aber 3 virtuelle Instanzen haben möchte genügt dann einfach eine 2. Lizenz ?
A: Ja…

Q: Stimmt das, das ich – wenn ich mit Hyper-V virtualisiere – immer eine Windows Server Datacenter Edition brauche ?
A: Nein. Beispiel: Ich will einen 64 Node Cluster mit 8000 Linux Guest mit jeweils 512 GB Hauptspeicher betreiben. Jeder der 64 Hosts soll 4 TB Hauptspeicher haben und natürlich will ich alle Features nutzen. Dazu brauche ich bei Hyper-V 64 x den Hyper-V 2012 Server, Kosten pro Stück: EUR 0,00. Und keine einzige Windows Server 2012 Datacenter Edition. (Natürlich würde bei so einer Installation System Center Sinn machen, wirklich notwendig ist es aber nicht.)

Q: Aber wenn ich jetzt mit VMWare virtualisiere, dann kann ich mit einer Windows Server Standard Lizenz 3 Guest betreiben, weil ich ja keine Lizenz für den physischen Server benötige ?
A: HHmmmm – Siehe Regel 5

Q: Dh. Ich bekomme mit Windows Server 2012 Standard die Möglichkeit Maschinen Live zu verschieben darf es aber eigentlich nicht?
A: Hier hat sich nichts geändert. Diese Lizenzbestimmungen gelten schon immer beim Windows Server und nicht erst seit Windows Server 2012. Und gelten unabhängig von der Virtualisierungsplattform.
Beispiel: Ich habe 2 Hosts mit jeweils 4 Guests und will die Guests beliebig zwischen den Hosts verschieben. D.h. ich habe zwischen 0 und 8 Guests auf einem Host. Dann benötige ich pro Host 4 Windows Server 2012 Standard Lizenzen (oder jeweils eine Windows Server 2012 Datacenter Lizenz)

Q: Gleiches gilt für export/import bzw replica?
A: Nein. Wenn ich eine virtuelle Maschine vom Host A auf den Host B repliziere, brauche ich NUR am Host A die Lizenz für die Guests. Der Guest am Host B ist ja Offline und benötigt keine Lizenz. Wenn ich im Fehlerfall von Host A die Maschinen auf Host B starte, gilt die 90 Tage Regel nicht. Im Falle eines Testfailovers benötige ich nur dann keine zusätzlichen Lizenzen für Host B, wenn ich die Windows Server unter Enterprise Agreement bzw. Open Value Companywide lizenziert habe.

Ich hoffe, jetzt ist alles klar…

Christian

Kommentare (25) -

Alexander Aichinger, 21.09.2012 14:41:13#

Hallo Herr Decker,

Dh. Ich bekomme mit Windows Server 2012 Standard die Möglichkeit Maschinen Live zu verschieben darf es aber eigentlich nicht?
Gleiches gilt für export/import bzw replica?

Mfg

Alexander Aichinger

Christian, 21.09.2012 15:25:25#

Lieber Herr Aichinger,
ich habe die Antworten oben in den Text eingebaut - danke für die Frage.

Richard Plöchl, 24.09.2012 08:58:50#

Hallo Herr Decker,

oben heißt es, dass bei zwei laufenden VMs (am Server 2012 Std) der physische Server nicht als Backup- Server verwendet werden darf.

Bezieht sich das auf Backup- Aktivitäten für andere Server bzw. Applikationen oder ist damit gemeint, dass auch die Sicherung der eigenen physischen und virtuellen Instanzen nicht lizenzkonform und daher anders zu bewerkstelligen ist?

Lg
Richard Plöchl

Christian, 24.09.2012 14:20:43#

Schauen wir, was die PUR hier genau sagt:
www.microsoftvolumelicensing.com/...entSearch.aspx
[...]
4.  Bei Standardlizenzen dürfen Sie, sofern beide zugelassenen virtuellen OSE-Instanzen verwendet werden, die Instanz in der physischen OSE nur zum Hosten und Verwalten der virtuellen OSEs verwenden.
[...]

D.h. alles, was notwendig ist, um die virtuellen OSEs zu Hosten und zu verwalten, ist zulässig. Ein Backupagent oder die Backup-Rolle - sofern damit nur die lokalen OSEs gesichert werden ist ebenso zulässig wie ein Management Agent.

Installieren Sie am Host eine 3rd Party Backuplösung mit Tapeanbindung, die auch die Apps (z.b. Exchange) sichert, ist das nicht mehr zulässig.

lg
cd

Martin Steininger, 01.10.2012 19:07:57#

Hallo Herr Decker,

Ich habe vor folgende Virtuelle Instanzen auf einem Windows Server 2012 Standard zu installieren: 1xSBS2011, 1x2008R2Standard, 1xUbuntu, 1xWinXPpro. Für alle Virtuelle Instanzen sind Lizenzen vorhanden. Wie viele Windows 2012 Standard Lizenzen benötige ich für diese Konfiguration?

Danke
lg Martin Steininger

Christian, 01.10.2012 21:29:04#

Lieber Herr Steininger,
grundsätzlich ist der Blog keine Lizenzierungshotline ;)

Wenn Sie am Host eine Gui wollen, benötigen Sie eine Windows Server 2012 Standard Lizenz (wenn die Hardware max. 2 physische Prozessoren hat)
Reicht ihnen der kostenlose Hyper-V Server (www.microsoft.com/hvs ) benötigen sie keine zusätzlichen Windows Server Lizenzen.

Martin Steininger, 02.10.2012 20:05:19#

Hallo Herr Decker,

Danke für Ihre Antwort.
Die Microsoft Lizenzierungshotline hat mit heute leider das Gegenteil erzhält => ich brauche 2 Windows 2012 Standard Lizenzen. (der Server hat eine CPU)
Für den Host würde ich ein System mit GUI bevorzugen da mir die Powershell nicht so geläufig ist.

Danke, lg Martin Steininger

Christian, 02.10.2012 22:37:02 #

Herr Steininger,
wissen Sie den Namen des Mitarbeiters, mit dem Sie gesprochen haben ?
Haben Sie bei der 08000123345 angerufen oder bei welcher Nummer ?

Haben Sie dort laut und deutlich gesagt, das Sie die Lizenzen für die virtuellen Instanzen bereits haben ? (D.h. Sie haben eine SBS2011 Lizenz und eine Win Srv 2008R2 Lizenz)

Ich verstehe nämlich nicht, wie die da drauf kommen...

lg
cd

Martin, 02.12.2012 20:22:32 #

Hallo Hr. Decker,

interessanter Blog. Kleine Frage zu dieser Angabe:

"Q: Gleiches gilt für export/import bzw replica?
A: Nein. Wenn ich eine virtuelle Maschine vom Host A auf den Host B repliziere, brauche ich NUR am Host A die Lizenz für die Guests. Der Guest am Host B ist ja Offline und benötigt keine Lizenz. Wenn ich im Fehlerfall von Host A die Maschinen auf Host B starte, gilt die 90 Tage Regel nicht. Im Falle eines Testfailovers benötige ich nur dann keine zusätzlichen Lizenzen für Host B, wenn ich die Windows Server unter Enterprise Agreement bzw. Open Value Companywide lizenziert habe."


Würde dies auch folgendes Szenario widerspiegeln bzw ist in diesem Szenario nur eine Lizenz notwendig?

Produktivseite: Windows 2012 Server mit 2 virtuellen Windows 2012 Server

Backuplösung: Hyper-V-Server-Installation nur für Replica
Die beiden virtuellen Server werden mit Replica übertragen, aber auf dem Zweitserver nicht angestartet. Im Notfall wäre dann eine Neuinstallation von Windows 2012 notwendig oder?

Vielen Dank
Grüße
Martin

Christian, 02.12.2012 21:29:33#

Hallo Martin,
ich  gehe mal davon aus, dass Sie den WIn Srv auf der Produktivseite nur für Hyper-V verwenden und sonst für nix - dann ist nur 1 Win Srv 2012 Lizenz notwendig zur Lizenzierung der beiden virtuellen Win Srv.
Warum wollen Sie im Notfall den Win Srv neu installieren ? Das verstehe ich nicht. Technisch gibt es keine Gründe, Lizenztechnisch auch nicht ?
lg
cd

Martin, 02.12.2012 22:00:22 #

Hallo Christian,

ganz genau, auf der produktiven Seite Windows 2012 Std als Hyper-V-Server, mit zwei virtuellen Windows 2012 Servern.

Ich dachte zwei virtuelle Windows 2012 Server sind nur erlaubt wenn der HyperVisor selbst Windows 2012 ist. So kann man sich irren.

So ist das Szenario natürlich noch besser bzw einfacher.
Vielen Dank

Gruß
Martin

Roberto, 17.12.2012 15:23:56#

Hallo Hr. Decker.

Wir wollen auf einem 2 Prozessor Server, 10 virtuelle Win7 Instanzen bereitstellen.

Frage: Mittels einer DataCenter Lizenz Version 2012 + 10 Cals, wären auch diese 10 Win7 Lizenzen abgedeckt, richtig? (Es wird meist nur von Server Lizenzen gesprochen. Deswegen die Frage...)

Danke und
Gruß Roberto

Christian, 18.12.2012 18:56:34#

Hallo,

Es wird nicht nur MEIST von Server Lizenzen gesprochen, sondern IMMER NUR von Serverlizenzen. Weil ich mit der Datacenter-Lizenz auf einem Host beliebig viele WINDOWS SERVER virtuell betreiben kann - NICHT Windows Clients !

Die richtige Lizenzierung virtueller Clientumgebungen ist ein wenig komplizierter und kann hier in der Kürze nicht beantwortet werden - bitte bei der Distribution nachfragen...

lg
Christian Decker

Franz, 28.08.2013 20:50:59#

guten Tag,

ich habe über Google das PDF File "WinServer2012_Licensing_Factsheet_Sep2012" gefunden, da steht Windows Server 2012 Standard  1 + 2 virtuelle Instanzen

Sie schreiben 1 + 1 ist das auf dem PDF zu wenig genau geschrieben oder sind doch "3" pro Standard erlaubt?

gruss franz

Gerold Pulverer, 29.08.2013 10:27:42 #

Hallo,

am besten empfiehlt sich hier ein Blick auf die Microsoft Lizenzseite ( www.microsoft.com/.../windowsserver2012.aspx#tab=2) bzw. bei weiteren Unklarheiten ein kurzer Blick in die Produktnutzungsrechte (PUR zu finden unter - www.microsoftvolumelicensing.com/...entSearch.aspx).

In den PUR findet man auf Seite 29 die allgemeinen Lizenzbestimmungen die klären was und wie Serverlizenzen eingesetzt werden müssen bzw. was es für die Lizenzierung bedeutet: " Bei Standardlizenzen dürfen Sie, sofern alle zugelassenen Virtuellen OSE-Instanzen verwendet werden, die Instanz in der Physischen OSE nur zum Hosten und Verwalten der Virtuellen OSEs verwenden." D.h. dass ich sehr wohl 2 VMs mit einer Windows Server Std. Lizenz betreiben darf, unter der Voraussetzung dass ich die physische Betriebssystemumgebung nur zum Hosten/Verwalten dieser VMs verwende. Wenn dies nicht zutrifft, dann stimmt die Antwort von Christian auf die Frage "Habe ich nicht 3 Lizenzen bei Windows Server 2012 Standard ? Eine physische und 2 virtuelle ?".

lG,
Gerold

Alexander Larsson, 28.11.2013 11:51:24#

Sehr geehrter Herr Decker,

Danke fuer die Information in bezug auf den Windows Server 2012 Standard.

Meine Frage ist: kann ich Maschinen Live bewegen? Ist dies aber jedoch nicht erlaubt?

Ich habe momentan meinen
<a href="servertown.ch/virtuelle-server-preise">virtuellen Server</a> bei Servertown, bin jedoch dabei, ueber Alternativen nachzudenken.

Georg, 22.04.2014 21:08:10#

Hallo Herr Decker,

Wie sieht das Szenario "1x Physisch & 2x Virtuell" bei einem SPLA Vertrag aus? Gilt diese Regel hierbei auch?

SG
Georg

Gerold Pulverer, 23.04.2014 15:41:15#

Hallo Georg,

im SPLA Modell sieht es bzgl. Virtualisierungsrechten etwas anders aus. Im SPLA gilt für Windows Server Standard die 1x physisch/1x VM Regel (bei Betrieb in der VM, darf die physische Betriebssystemumgebung nur zum Betrieb der Virtualisierungslösung bzw. zur Verwaltung der VM genutzt werden), bei Windows Server Datacenter 1xphysisch/beliebig viele VMs. Eine Detailbeschreibung dazu gibt es in den sog. SPUR (Service Provider Use Rights): www.microsoftvolumelicensing.com/...entSearch.aspx (April, ENG - S.20/21)

lG
Gerold

auch ein herr, 16.10.2015 10:16:39#

wie kann man sich hier nur mit "herr" ansprechen ..?!  
gruss
der herr

Keenlyside, 12.12.2015 18:56:03#

Guten Abend,

vielleicht können Sie mir helfen, denn ich habe folgendes Problem:

Ich habe einen physischen Server auf dem Windows Server 2012 R2 Datacenter betrieben wird. Ich möchte nun weitere virtuelle Server unter Hyper-V installieren. Laut den Informationen die man bei Microsoft findet sollte das ja eigentlich mit dem Key des physischen Hostservers unbegrenzt möglich sein, oder?
Bei der Aktivierung der virtuellen Maschinen bekomme ich jedoch die Meldung, dass etwas mit der Lizenz nicht in Ordnung sei. Ist der Aktivierungsprozess in diesem Szenario ein anderer (nicht über den Key)?

Was mache ich falsch? Oder ist meine Annahme falsch?

Über eine zeitnahe Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

Viele Grüße,
J.S.

Steffen, 28.05.2016 19:31:29#

Aktivierungsschlüssel für Windows Server 2012 sind auf der Website :
http://www.lizenzschlussel.com/
Original-Aktivierungsschlüssel, und sie reagieren schnell auf alle anfragen und fragen
Gehen versuchen

Steavy, 14.06.2016 19:06:22 #

wirklich danke Steffen... die Website ist perfekt es funktioniert sehr gut

Yokamura, 30.06.2016 18:55:15#

vielen danke Steffen, die site http://www.lizenzschlussel.com/ ist sehr gut

Edward, 26.07.2016 17:53:55#

Früher habe ich die Webseite lizenzschlussel.com und es ist wunderbar, es funktioniert perfekt

Opskins, 09.09.2016 18:29:15#

Danke

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies