Microsoft Partner Network

Virtuelle Netzwerke auf Windows Azure

Stefan-Seiser   20. September 2012 17:04 Kommentare (0) Tags:  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag

Nachdem ich auf der vergangenen Partner-Roadshow in allen Locations (Igls, Linz, Graz, Wien) Super Feedback über die neuen Infrastruktur Services von Windows Azure bekommen habe, möchte ich an dieser Stelle eine häufig gestellte Frage aufgreifen: “Mit welchen Rahmenbedingungen kann ich das VPN Netzwerkservice verwenden, um mein lokale Umgebung mit den Azure Services zu verbinden?”

Beschreibung

Das virtuelle Netzwerk von Windows Azure ermöglicht die Bereitstellung und Verwaltung virtueller privater Netzwerke (VPNs) in Windows Azure sowie die sichere Verknüpfung dieser Netzwerke mit der lokalen IT-Infrastruktur. Mit dem virtuellen Netzwerk können IT-Administratoren lokale Netzwerke in die Cloud erweitern und dabei die Netzwerktopologie steuern – einschließlich der Konfiguration von DNS- und IP-Adressbereichen für virtuelle Computer. Verwendungsmöglichkeiten für das virtuelle Netzwerk:

  • Sicheres Erweitern des eigenen Rechenzentrums: Mit dem virtuellen Netzwerk können Sie traditionelle VPNs mit einer Verbindung von Standort zu Standort erstellen und so die Kapazität Ihres Rechenzentrums auf sichere Weise skalieren. Das virtuelle Netzwerk nutzt das in der Branche zum Standard gehörende IPSEC-Protokoll, um eine sichere Verbindung zwischen dem VPN-Gateway Ihres Unternehmens und Windows Azure bereitzustellen. Hinter dem VPN-Gateway können beliebig viele Computer hinzugefügt werden.
  • Ermöglichen von Cloud-Hybridszenarien: Dank des virtuellen Netzwerk verfügen Sie über die nötige Flexibilität, um eine Reihe von Cloud-Hybridszenarien zu unterstützen. Sie können eine sichere Verbindung zwischen Cloud-basierten Anwendungen und einer beliebigen Art von lokalem System (beispielsweise Mainframes oder Unix-Systeme) herstellen.

Anleitung zur Einrichtung

Um den Start zu erleichtern gibt es einige Tutorials/How-to-Guides in denen man Schritt für Schritt durch die Einrichtung eines Services geführt wird, unter anderem für die folgenden Aktionen:

Virtual network VPN file screenshot

VPN Vorraussetzungen inkl. Anleitung

Hier noch zwei MSDN Quellen betreffend VPN Geräte, die zur Einrichtung notwendig sind (welche Geräte werden Supported, bei welchen gibt es Konfig-Scripts, wenn mein Gerät nicht supported wird-welche Vorraussetzungen muss es erfüllen damit es trotzdem funktioniert,…)

Screenshot of VPN device

Was kostet mich das?

Das virtuelle Windows Azure-Netzwerk ist derzeit in der Preview kostenlos verfügbar. Sobald der Dienst allgemein verfügbar ist, werden Ihnen Kosten in Rechnung gestellt, wenn Sie eine VPN-Hardwareverbindung zwischen einem virtuellen Netzwerk und Ihrem VPN-Gateway herstellen. Die Höhe der Kosten richtet sich nach der Anzahl der Stunden, die die VPN-Verbindung bereitgestellt wird und verfügbar ist (sogenannte „VPN-Verbindungsstunden“). Alle über die VPN-Verbindung übertragenen Daten werden zu den standardmäßigen Windows Azure-Sätzen für Datenübertragungen berechnet –> Kostendetails siehe Azure Preisrechner

Rechenbeispiel: Eine VPN Verbindung ist 750 Stunden aktiv (=1 Monat durchgehend) und es werden insgesamt 100GB Daten aus dem Azure Rechenzentrum heraus übertragen. Die Gesamtkosten dafür wären € 34,69 (€26,60 für das Virtuelle Netzwerk Service und € 8,09 für den ausgehenden Datentransfer)

 

Sonstige Informationsquellen:

 

schöne Grüße, Stefan Seiser (E-Mail: a-stseis@microsoft.com |clip_image002| Mobil: +43 664 1927 384)

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies