Microsoft Partner Network

Spielereien mit Windows Server 2012

Christian-Decker   10. August 2012 11:25 Kommentare (2) Tags:

Nach dem Windows Server 2012 Partner Launch und einigen Windows Server Partnervorstellungen sind Fragen aufgekommen, die ich heute mal im Lab getestet habe:

  • Snapshot in Hyper-V
    ”Wird der Snapshot einer virtuellen Maschine auch auf der Platte gelöscht, wenn man ihn im Hyper-V löscht ?”
    Antwort: Ja, funktioniert, sobald ich den Snapshot lösche, ist er auch auf der Platte weg.
  • Thin Disk verkleinern
    In Windows Server 2012 kann ich ja physische Disken zu Storage Spaces zusammenfassen.
    Auf diesen physischen Disken kann ich dann Volumes erzeugen – diese können auch als Thin Volumes definiert werden. Damit benötigt z.b. ein 200GB Volume nur den Platz, den es tatsächlich gefüllt ist (in meinem Fall knappe 28 GB)
    image 
    Die Frage war nun, ob sich die Thin Disk verkleinert, wenn Daten gelöscht werden.

    Für diesen Test verwende ich einen netten Befehl, um schnell große Dateien zu erzeugen:

    fsutil file createnew Dateiname Größe in Bytes  also bei mir
    fsutil file createnew h:\test.txt 50000000000     ergibt eine 50 GB Datei

    Überraschendes Ergebnis:
    image
    Der Free Space des Volumes verringert sich erwartungsgemäß um die 50 GB, der Used Space im Storagepool verändert sich gar nicht – der Windows Server hat erkannt, dass die Datei einfach nur leer ist….

    Nächster Versuch – kopieren einer 10 GB großen VHD Disk. Ergebnis:
    Jetzt hats geklappt:
    image
    Nach dem Löschen der Datei (und einigen Minuten Wartezeit) gibts folgendes Bild:
    image

    Kurze Antwort: Thin Disken geben den Platz beim Löschen fast vollständig wieder ab.
  • “Kann ich VHD-Files im laufenden Betrieb vergrößern ?”
    Antwort: Nein (zumindest habe ich keine Möglichkeit gefunden) – aber ich kann die Idee der Storage-Spaces auch in virtuellen Maschinen betreiben und damit habe ich alle Möglichkeiten…

Mehr Antworten folgen….

 

Christian

Christian.decker@microsoft.com

Kommentare (2) -

Wilhelm Klenner, 12.08.2012 09:28:43#

Ich habe mich auch am nächsten Tag damit beschäftigt und die letzte öffentlich verfügbare Version auf einem Fujitsu RX350 S7 mit 48GB und 6x 300GB SAS10k RAID6 von einem USB Stick aus installiert: in sensationellen 9 Minuten war das Ding fertig!
Für das Finden von "herunter fahren und neu starten" hab ich als GUI-Newbie deutlich länger gebraucht...

Christian, 31.08.2012 10:14:08#

Achtung, StorageSpaces in virtuellen Maschinen sind NICHT Supportet und nicht recommended....

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies