Microsoft Partner Network

TechEd2012: Compete to win–comparing Core virtualization platforms

Christian-Decker   27. Juni 2012 18:52 Kommentare (0) Tags:

Matt McSpirit

Mein Lieblingsthema, mal sehen, was ich hier noch lernen kann….

 

Zu Anfang die Hyper-V Vorstellung

Wie erwartet ist der Hyer-V Server unter Win Srv 2012 auch wieder gratis

 

Er zeigt gerade, wie er mit dem Cluster Manager aus 2 gratis Hyper-V Server einen stabilen Hyper-V CLuster macht – mit allen Tests, die sicherstellen, dass der Cluster perfekt konfiguriert ist

 

Für den Vergleich – 4 Bereiche

Performance

Wir können mehr Prozessoren am Host (320, 160 der Mitbewerb)

mehr physischen Memory (4 TB vs. 1 TB (Xen), 32 GB (vSphere Hypervisior, 2 TB (vsphere Ent+)

64 virt. CPU / VM – VSphere 5 ent + 32

wobei ganz ehrlich, das sind Grenzen, die in der Regel wurscht sind…. (also Vergleich Hyper-V und vSPhere Ent+)

Storage: wir können jetzt auch virtual Fiberchannel, native 4k Disk Support

wir können 64 TB virtual Harddisk (VMWare 2 TB)

Offline Data Transfer

Memory overcommittment - vmware hat 4 Technologien – Page sharing ist bei modernen OS nicht so effektiv

Ressource Metering – wir tracken historische Daten über die VM Usage

Security & Multitentancy

siehe Blogbeitrag von heute dazu

SR-IOV – direkt Zugang der VM zur physischen NIC – wenn die das kann – VMWare kann das auch, wir erlauben aber im UNterschied zur VMWare dann auch LiveMigration

Bitlocker – erlaubt in unsicheren Umgebungen das Verschlüsseln meiner lokalen Diks (DAS), aber auch meiner Cluster Disks – weder VMWare noch XEN ermöglichen das heute

Flexible INfrastructure

VMWare erlaubt 4/8 VMs gleichzeitig – je nach Netzwerkbandbreite

Wir haben in 2012 die LiveMigration um 17 % beschleunigt – und auch die Möglichkeit, unlimitierte LiveMigration zu machen

Unter PAUSE – Drain Roles (im Cluster Manager) – kann ich alle VMs von diesem Host evakuieren – gleichzeitig

Share Nothing Live Migration – gibts bei VMware nciht

Resiliency

Replikation – VMware hat das im SRM – kostet PRO VM….

Clustering – auch wenns niemand (heute) braucht: wir können 64 Node Cluster (Vmware nur 32) mit 4000 VMs (VMware 3000)

Guest CLustering mit LIveMIgration: Bei uns support, bei VMware Nicht

 

Aber – VMware bietet dynamisches Balancing auf Cluster – können wir das auch ?

out of the Box nein – aber mit System Center können wir das auch – SCVMM macht das – inkl. Power Optimization

Aber – VMware erlaubt mir das deployen von VMware auf nackte Disken – können wir das auch ?

Hyper-V Server alleine nicht – wir brauchen WDS dazu – oder den SCVMM – der kann das… (oder SCCM)

Aber – VMWare hat ein Feature namens Fault Tolerance – können wir das auch ?

nein, wir können das nicht –. auch nicht mit System Center

wenn du das wrklich brauchst, haben wir hier einen Partner Stratos – macht das auf HW Basis

da sind auch die Einschränkungen der VMWare Lösung weg

 

MMhh – gute Sessions, die Folien sind einen Download wert – gute Übersicht, guter Aufbau

Ich werde mir die zweite Session morgen (mit SC) auch geben

 

Einen Grund gibts noch, der für VMware spricht: “Des homma imma scho gmocht”

 

Christian – live aus amsterdam

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies