Microsoft Partner Network

Hosted Office 2010–eine Überlegung wert!

Das Geschäft mit von Partnern gehosteten Microsoft Lösungen boomt und wird immer beliebter. Office als gehostete Variante trägt maßgeblich zu dieser Entwicklung bei und kann von den Funktionalitäten mit einer On-Premise Installation voll mithalten. Hosting Service Providern stellt sich oftmals die Frage, wie sie die Bereitstellung von Office für Ihre Kunden gewährleisten können und korrekt lizenzieren.Office brand

Das Zauberwort in diesem Fall? SPLA (Service Provider License Agreement). Die meisten von Ihnen werden schon davon gehört haben. Wenn nein, dann lesen Sie sich folgenden Beitrag durch um zu verstehen wie Service Provider eine korrekte Lizenzierung der gehosteten Software Office 2010gewährleisten können.

Wie wird Office unter SPLA lizenziert?

Das Hosting von Office 2010 erfolgt über die Bereitstellung mittels Remote Desktop Services. Im SPLA Modell wird eine Pro-Nutzer Lizenz (sog. SAL, im Prinzip wie eine CAL) für Office vorausgesetzt. Da die Services über Windows Server zur Verfügung gestellt werden, benötigt man auch eine entsprechende Windows Lizenz, entweder per Nutzer (SAL) oder per physischem Prozessor (Proc). Hinzu kommt dann auch noch eine Lizenz für den Remote Desktop Zugriff (RDS). Auch hier ist für jeden Endnutzer der auf Office zugreifen soll/darf eine eigene RDS SAL erforderlich. (Eine Windows Server RDS SAL ist Voraussetzung dafür um den Zugriff auf eine GUI zu ermöglichen, auch dann wenn man keine RDS Services nutzt!).

Weiter wichtige Facts zum Hosting von Office:

  • Unter SPLA sind sowohl Office 2010 Standard als auch Office 2010 Professional Plus erhältlich.
  • Ein Streaming von Office ist unter SPLA nicht erlaubt.
  • Lizenzen müssen für alle Endnutzer gemeldet/verrechnet werden, die autorisiert sind entweder direkt oder indirekt auf die Server Software zuzugreifen.

Eine Anleitung zur Lizenzierung von Hosted Office können Sie unter folgendem Linkdownloaden.

Bei weiteren Fragen zu Lizenzierung/Preisen unter SPLA können Sie sich gerne an Ihren Ansprechpartner bei einem SPLA Reseller (Fa. Insight/Fa. SoftwareOne) wenden.

Informationen zu SPLA und unseren Volumenlizenzprogrammen erhalten Sie auch am Lizenzportal.

Mit lieben Grüßen, Gerold Pulverer

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies