Microsoft Partner Network

Coole Apps für eine coole Anwendung: OneNote-Powertoys

Leo-Faltus   20. Februar 2012 18:21 Kommentare (0) Tags:

Hab ich schon gesagt: Ich steh’ auf die Online Services, cool finde ich Bing-Maps & ich liebe meine Gadgets! Und ich verwende Microsoft OneNote. Sicher mehr als Word (OK, weniger als Outlook ;) ). Ich habe ein Notizbuch für meine Arbeit – und schön getrennt – wie es sich gehört – ein Notizbuch für Privat. Alles schön gesynct und somit erreichbar über PC, Phone und auch – wenn ich völlig unbewaffnet unterwegs bin – per Browser. In das Arbeitsnotizbuch schreibe ich insb. die Ergebnisse meiner Termine hinein aber auch, was ich in Trainings mitschreibe etc. Und da liebe ich insb. meinen “Link to OneNote” Button im Outlook (auch im Kontextmenü eines jeden Termins):

image

Denn mit diesem Knopferl ist die Notiz…

  • automatisch erstellt (mit allen Parametern des Termins: Betreff, Datum und Ort, Teilnehmer etc.) und
  • automatisch verknüpft. Wenn ich irgendwann mal (Jahre später) auf den schrägen Gedanken komme, wissen zu wollen, was in diesem oder jenem Meeting an Ergebnis heraus kam: it’s just one click away :). Die gute Nachricht: Ich kann die Notiz im OneNote an einen anderen Ort, in ein anderes Notizbuch etc. verschieben – die Notiz wird dennoch gefunden.

Und: Im OneNote gibt es auch nette Knopferl, z.B.:

image

Mit Hilfe des “Outlook-Tasks” Buttons kann ich Aufgaben aus OneNote heraus in Outlook erstellen, so dass ich in der Anwendung, in der ich mich (fast zu) häufig aufhalte, zuverlässig erinnert werde, dass da noch die eine oder andere Aufgabe zu erledigen ist ;).

Wie mein lieber Kollege Johannes Michael Weiss kürzlich herausgefunden hat, gibt es für OneNote einen “OneNote 2010 Page Sorter”. Cooles Ding, das mir hilft, Ordnung in meinen OneNote Notizbüchern zu bewahren. Meine Frage, ob er davon noch mehr hätte, wurde mit dem folgenden Link beantwortet:

http://www.onenotepowertoys.com/list-of-powertoy-links/ – danke, Michael!

Was ich sagen will, liebe Partner: Bitte…

  • nutzt OneNote selbst (Begründung: Weil’s gescheit ist),
  • zeigt OneNote unseren / euren Kunden! In den meisten Fällen haben sie es ja auch bereits lizensiert (Begründung: Weil’s der Kundenzufriedenheit dient – es macht einfach jedem Menschen Spaß, dass wir gekauft haben auch zu verwenden) UND
  • baut Apps für OneNote, so wie die gezeigten onenotepowertoys (weil OneNote darauf wartet, erweitert zu werden)!

Best, leo.faltus@microsoft.com

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies