Microsoft Partner Network

Kost quasi nix....

Eine Lizenzänderung bei System Center Essentials kam eher unerwartet und wurde nicht wirklich kommunizert....

Ein Partner hat mich heute gefragt, wie viele Serverlizenzen für SCE benötigt werden, wenn der Kunde 2 Hosts mit jeweils 4 virtuellen Servern hat.

Meine Antwort kam schnell und bestimmt: “10 Lizenzen”

Leise Gegenfrage: “Naja, auf der deutschen Webseite steht aber, dass man nur eine Lizenz für den Host braucht und damit alle virtuellen Server lizenziert sind.”

Ich: “Nein, bei SCE muss jedes OSE (Operation System Environment) lizenziert werden egal ob POSE oder VOSE (Physical OSE / Virtual OSE)”

 

Aber – wo schaut man nach, wenn man Lizenzfragen genau wissen will ? Richtig, in der PUR.

Und zu meiner Überraschung steht dort laut und deutlich:

Für System Center Essentials 2010 und System Center Essentials 2010 mit SQL Server 2008-Technologie

Keine Nutzer-Management-Lizenzen. Sie dürfen nur OSE-Client-Management-Lizenzen erwerben. Nutzer-Client-Management-Lizenzen sind nicht verfügbar.

OSE-Client-Management-Lizenzen. Wenn Sie einem Gerät eine OSE-Client-Management-Lizenz zuweisen, sind Sie berechtigt, OSEs auf diesem Gerät zu verwalten. Ungeachtet gegenteiliger Bestimmungen im Abschnitt „Zusätzliche Lizenzanforderungen und/oder Nutzungsrechte“ sind Sie nicht verpflichtet, demselben Gerät mehr als eine OSE-Client-Management-Lizenz zuzuweisen. Es gilt die Einschränkung in dem Abschnitt für die Verwaltung von OSEs, die Server-Betriebssysteme ausführen.

OSE-Server-Management-Lizenzen. Wenn Sie einem Gerät eine OSE-Server-Management-Lizenz zuweisen, sind Sie berechtigt, OSEs auf diesem Gerät zu verwalten. Ungeachtet gegenteiliger Bestimmungen im Abschnitt „Zusätzliche Lizenzanforderungen und/oder Nutzungsrechte“ sind Sie nicht verpflichtet, demselben Gerät mehr als eine OSE-Server-Management-Lizenz zuzuweisen. Es gilt die Einschränkung in dem Abschnitt, die nur die Verwaltung von OSEs, die Server-Betriebssysteme ausführen, erlaubt.

Das bedeutet im Klartext: Es reicht EINE Serverlizenz pro Host, damit sind alle virtuellen Server Lizenziert – nett finde ich übrigens die Formulierung: “Sie sind nicht verpflichtet, dem Gerät mehr als eine OSE Server Management Lizenz zuzuweisen” – d.h. wenn Sie wollen, können Sie natürlich schon mehr kaufen, müssen tuns halt nicht ;)

 

Sprich:

 

Die Lizenzierung im obigen Beispiel (2 Hosts, 8 virtuelle Server) kostet den Kunden ca. EUR 300,00 – dafür bekommt er ein komplettes Server- und Applikationsmonitoring auf SCOM Basis, Inventarisierung, Softwareverteilung, Patchmanagement und virtual Machine Management für alle Server....

Eigentlich viel zu billig....

Daher: System Center Essentials für alle Kunden bis 50 Server und 500 Clients !

Christian

Christian.Decker@Microsoft.com

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies