Microsoft Partner Network

Genial: Business Intelligence “in a box”

image“Einmal BI zum Mitnehmen bitte” – so oder so ähnlich kann man jetzt Business Intelligence oder Datenbank-Konsolidierungs Projekte im Unternehmen starten. HP und Microsoft packen dafür die notwendige Technologie in fix und fertige “Appliances”. Ein Appliance ist eine fertige Lösung mit abgestimmter, installierter und vorkonfigurierter Hard UND Software für Geschäftsanwendungen wie Business Intelligence (BI), Messaging, Data Warehousing und Datenbank-Konsolidierung in der private Cloud. Die Idee dahinter: kein langwieriges Aufsetzen des Servers, kein zeitintensives Installieren und Konfigurieren von Server-Software. Das Ding ist einsatzbereit: aufstellen, anstecken, einschalten, in die Domäne hängen – fertig. Schon kann man Excel PowerPivot Berichte auf einem SharePoint erstellen oder SQL Datenbanken in der private Cloud konsolidieren.

imageDie Idee dahinter: mit den neuen Appliances können IT-Abteilungen geschäftskritische Anwendungen einfacher und schneller bereitstellen. Die Business Decision Appliance ist dabei zum Beispiel innerhalb einer Stunde einsatzbereit – was zu einer erheblichen Reduktion von Kosten, Komplexität und Projektlaufzeiten für Installation und Betrieb führt.

"Auch kleine und mittlere Unternehmen müssen richtige Entscheidungen immer schneller treffen, haben oftmals aber nicht die Kapazitäten für den Betrieb komplexer BI- oder Data-Warehouse-Lösungen", sagt Melanie Mack, Head of Market Research bei Business Application Research Center (BARC). "Abgestimmte Komponenten in einer Appliance verbergen die Komplexität und reduzieren damit die Projektlaufzeiten. Gleichzeitig ermöglichen vorkonfigurierte Lösungen auch die Erweiterbarkeit des Systems."

Was gibt es für Appliances?

Die BI-Appliance HP Business Decision richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen und ist ab sofort erhältlich, ab März können Unternehmen das Messaging-System HP E5000 für Microsoft Exchange Server nutzen. Zwei weitere Lösungen zur Datenbank-Konsolidierung und Data Warehousing sollen bis Jahresende verfügbar sein, die HP Enterprise Data Warehouse Appliance wurde bereits im November 2010 eingeführt.

  • Die BI-Appliance HP Business Decision ist optimiert für Microsoft SQL Server und SharePoint. Anwender können Datenanalysen, die mit dem Add-in PowerPivot in Excel erstellt wurden, gemeinsam über die Collaborations-Plattform SharePoint 2010 nutzen. Administratoren können die Daten zentral prüfen, einsehen und verwalten.
  • Die Lösung HP Business Data Warehouse ist ein Datenspeicher, der speziell für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt wurde, um ihnen gleiche Speicher-Funktionalitäten wie Großunternehmen zu bieten. Dafür ist die Handhabung vereinfacht, so dass für den Betrieb kein dedizierter Administrator notwendig ist.
  • Die Speicherlösung HP Enterprise Data Warehouse Appliance wurde speziell für Großunternehmen entwickelt und für SQL Server 2008 R2 optimiert. Die im November 2010 eingeführte Appliance verbessert den Datenzugriff durch hohe Skalierbarkeit und kürzere Reaktionszeiten im Vergleich zu konventionellen Datenbanken auf Microsoft SQL Server. Die Interoperabilität mit der BI-Plattform von Microsoft vereinfacht Mitarbeitern die Nutzung von BI-Lösungen.
  • Die neue Lösung HP E5000 Messaging System for Microsoft Exchange Server 2010 ermöglicht Unternehmen jeder Größenordnung die Nachrichtenübermittlung wie in Großunternehmen. Das in sich geschlossene und vorkonfigurierte Messaging-System lässt sich innerhalb weniger Stunden in Betrieb nehmen und bietet großen Speicherplatz für E-Mail-Postfächer zu niedrigen Preisen, ein zentrales Mail-Archiv und einen Endgerät-unabhängigen Zugriff.
  • Die HP Database Consolidation Appliance stellt eine Brücke für Unternehmen in Richtung Cloud Computing dar. Die Lösung konsolidiert hunderte Datenbanken in einer einzigen, virtuellen Umgebung. Die Nutzer profitieren in einer Private-Cloud-Datenbank von den Vorteilen einer Cloud-Umgebung, wie beispielsweise eine Skalierung nach Bedarf, sowie dem Vor-Ort-Betrieb. Die Appliance ist für SQL Server 2008 R2 und Microsoft Hyper-V Cloud optimiert.

Vorteile?

Mit den gemeinsam von HP und Microsoft entwickelten Lösungen können Unternehmen jetzt geschäftskritische Anwendungen innerhalb einer Stunde bereitstellen. Die bereits erhältliche Appliance HP Enterprise Data Warehouse verarbeitet Suchanfragen bis zu 200 Mal schneller und liefert eine zehnfach höhere Skalierbarkeit gegenüber konventionellen SQL-Server-Installationen(1).

Preise und Verfügbarkeit

Alle Appliances sind mit entsprechend mächtiger Hardware ausgestattet und über HP- und HP/Microsoft-Frontline-Vertriebspartner erhältlich. Hardware, Server Betriebssystem und 24h Support sind in der Regel im Preis enthalten, die zusätzlich notwendigen Microsoft Produkte (z.B. SQL, SharePoint,  Exchange) müssen, obwohl vorinstalliert und konfiguriert, über herkömmliche Microsoft Lizenzverträge entweder bereits lizenziert sein oder lizenziert werden.

Weitere Infos

Infos und Links zu den Appliances (HP): http://www8.hp.com/de/de/hp-news/article_detail.html?compURI=tcm:144-827328&pageTitle=BI%20to%20go:%20HP%20und%20Microsoft%20packen%20Business%20Intelligence%20in%20eine%20Box

Produktseite (Microsoft): http://www.microsoft.com/sqlserver/en/us/solutions-technologies/appliances.aspx

 

(1) SQL Server Parallel Data Warehouse (PDW) wurde von 16 Kunden in sechs unterschiedlichen Branchen bewertet. Die Kunden haben das PDW mit ihrer bestehenden Umgebungen verglichen und eine 40- bis 200- fache Verbesserung ihrer Anfragezeiten erfahren.
(2) Listenpreis lt. HP zuzüglich Steuern. Vorbehaltlich Änderungen und Irrtümer.

Kommentar schreiben

biuquote
  • Kommentar
  • Live Vorschau
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies